Camping 2022

zum Taubertal-Festival 2020/2021/2022

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
zokker000
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 2282
Registriert: Sonntag 13. Januar 2013, 12:30
Wohnort: 97941 TBB-Dittwar
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Camping 2022

#1 Beitrag von zokker000 »

oh waja.. schaut euch mal auf der Homepage das neue Camping-Konzept vom Taubertal an... das gibt viel Aufregung..
Ich schwöre feierlich, ich bin ein Tunichtgut!

Taubertal 2013|'14|'15|'16|'17|'18|'19|'22|'23
Rock im Park 2015|'17|'22|'23?
ab geht die Lutzi 2017|'18|'23
Mission Ready Festival 2017|'18|'23?
Konzerte 2022: Madsen, SDP, Die Ärzte, Devil May Care, Kodaline, Rise Against, Itchy
Konzerte 2023: Dropkick Murphys, Bring Me The Horizon

Benutzeravatar
DocBrown
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1270
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 00:39
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Camping 2022

#2 Beitrag von DocBrown »

zokker000 hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 12:51 oh waja.. schaut euch mal auf der Homepage das neue Camping-Konzept vom Taubertal an... das gibt viel Aufregung..
Ich bin fassungslos.
Don't steal. The government hates competition.
Vorfreudeverbesserungsgerät

Benutzeravatar
Tyler_D
Moderator
Moderator
Beiträge: 10345
Registriert: Freitag 20. Januar 2006, 18:25
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Camping 2022

#3 Beitrag von Tyler_D »

An dieser Stelle mal ein Auszug zum Camping von https://taubertal-festival.de/informationen/camping/

Aktuell liegen uns keine weiteren Informationen dazu vor. Wir können also auch noch keine Fragen dazu beantworten :wink:
Camping

Gelegen im wunderschönen Taubertal, mit einem fantastischen Blick auf die historische Stadt Rothenburg o.d.T., bietet die Eiswiese eine eindrucksvolle Kulisse für das Taubertal-Festival.

Auch unsere Campingflächen sind einmalig. Zum einen das Green-Camp im Tal, sehr nahe am eigentlichen Konzertgelände gelegen.
Zum anderen die großzügigen Campingflächen am Campingplatz „Berg“ – etwas weiter weg, aber nicht minder attraktiv.

In der Vergangenheit gab es dabei aber nicht nur Licht, sondern auch Schatten.
Vor allem die Themen Lärmbelästigung und Müll sind echte Probleme.

Um auch weiterhin ein zeitgemäßes und nachhaltiges Gesamt-Festival-Vergnügen bieten zu können, sind wir darauf angewiesen, dass ihr uns bei der Umsetzung folgender Regeln unterstützt.

Anreise und Parken
Auf unserer Homepage gibt es hier detaillierte Informationen zu Anreise.

Park- und Campingflächen sind grundsätzlich getrennt, jedoch befinden sich die Parkflächen in unmittelbarer Nähe zu den Campingflächen. Fahrzeug mit einer Länge von über 9 m und/oder einem Gewicht von über 7,5 t gelten als Sonderfahrzeuge (Parkbedingungen siehe unter Punkt Sonderfahrzeuge).

Ungebremste Anhänger dürfen zum Gepäcktransport auf die Campingflächen Berg geschoben werden (Sperrmüll und Aggregate sind verboten).

Unseren Ordner*innen ist bei der Anreise und der Zuweisung der Park- und Campingflächen unbedingt Folge zu leisten.
Dieses Team agiert in eurem Sinne und ist dafür da, euren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Wohnwagen und Wohnmobile
Am Campingplatz „Berg“ (siehe Lageplan) befindet sich ab diesem Jahr auch unser Camper-Bereich für WoMo´s, Campervans und Wohnwagen.

Das Fahrzeug darf eine Länge von 9m und/oder ein Gewicht von max. 7,5 t nicht überschreiten. Hierfür könnt ihr im Vorfeld ein Parkticket für diesen exklusiven Bereich in unserem Shop lösen.

Das Parkticket ist ein Print@Home Ticket und beschleunigt und erleichtert euch die Zufahrt zum Campground.

Neben jedem dieser Parkbuchten kann hierbei noch ein kleines Iglu-Zelt oder ein Vordach gestellt werden. Eine freie Platzwahl ist nicht möglich!

Die Parktickets gibt es hier >>

Der Preis in dieser Kategorie beträgt 40,00 €

Sonderfahrzeuge von Großgruppen ab 15 Personen
Fahrzeuge und Gespanne, die eine Gesamtlänge von 9 m und ein Gesamtgewicht von 7,5 t überschreiten, sind nur mit einer Voranmeldung und einer Sondervereinbarung gestattet.

Sonderfahrzeuge müssen angemeldet werden!

Stellgebühr:
80,-€/Fahrzeug
+ Strompauschale 1 Schuko 20,-€
+ 300,-€ Platzpfand/Camp mit Sonderfahrzeug

Anmelden könnt ihr euch unter: camping@taubertal-festival.de.
Weitere Informationen findet ihr hier.

Campingflächen
Unsere Campingflächen sind in drei Bereiche aufgeteilt:

Green-Camp „Tal“
Campingplatz „Berg“
WoMo-Camping „Berg“

Green-Camp
Hier werden Campingflächen für Besucher ausgewiesen, die es etwas gediegener und ruhiger angehen lassen wollen. Perspektivisch wünschen wir uns, dass dieser Bereich Stück für Stück größer wird.
Die Nachfrage ist auf jeden Fall vorhanden.

Es gibt Green-Camps auf den Campingplätzen „Berg“ und „Tal“.
Für beide Bereiche gelten diese Regeln:

Seid lieb!
Die Camps sind durchgehend sauber zu halten
Keine Musikanlagen
Auch hier gilt: Kein offenes Feuer!
Keine Groß- und Mannschaftszelte

Für das Green-Camp „Berg“ gilt:
Öffnung am Mittwoch, 10.08.2022 um 09:00 Uhr.

Die Flächen können ohne Reservierung genutzt werden.

Für das Green-Camp „Tal“ gilt:
Öffnung am Donnerstag, 11.08.2022 um 09:00 Uhr

Die Nutzung ist nur mit separatem Green-Camping Ticket möglich!

Das Green-Camp „Tal“ ist nicht direkt mit dem Auto an- und befahrbar!

Am besten ihr parkt euer Auto auf einem der öffentlichen Parkplätze in der Stadt oder nutzt die Parkflächen am Campingplatz „Berg“. Mit dem Festival-Shuttle gelangt ihr dann ins Tal zur Haltestelle H3 oder H5 (siehe Lageplan), von dort habt ihr dann noch ca. 1000 m Fußweg zum Green-Camp „Tal“.
Bitte die Shuttle-Fahrzeiten beachten.

ACHTUNG: Der Gepäcktransport von Einlass Nord zum Green-Camp „Tal“ ist ab dem Festival-Freitag ab 13:00 Uhr nicht mehr möglich. Die Anreise ist dann ausschließlich von Süden (Doppelbrücke) oder per Shuttle über die Haltestellen H3 und H5 möglich!

Die Campingflächen „Berg“
Hier darf mit Zelten oder Campingbussen bzw. Wohnwagen gecampt werden.
Für das WoMo-Camping ist ein eigenes Ticket nötig
Die Parktickets gibt es hier >>

Der Preis in dieser Kategorie beträgt 40,00 €

Aggregate und Sonderfahrzeuge sind verboten.
Die Camps müssen ebenfalls sauber hinterlassen werden.

Die „besonderen“ Camps (Anmeldepflichtig)
Große Gruppen (ab 15 Personen) mit besonders kreativen Camps, umgebauten Großfahrzeugen und speziellen Bauten (beachtet die Punkte Großraum- und Mannschaftszelte) können diese „besonderen“ Camps unter Absprache mit dem Veranstalter aufbauen und nutzen.

Groß- und Sonderfahrzeuge sind nur mit vorheriger Anmeldung (Sh. Punkt Sonderfahrzeuge) erlaubt..
Bitte wendet euch hierfür an: camping@taubertal-festival.de

Campen für Besucher*innen mit Behinderung
Besucher*innen mit Behinderung können alternativ die Abfahrt Rothenburg nutzen und folgen der Beschilderung mit den blauen Punkten bis zur Einfahrt (Parkplatz A).

Dort ist Zelten und Parken möglich. Eine behindertengerechte Toilette (Dixi) ist im angrenzenden Bereich des Bayerischen Roten Kreuzes zu finden.

Besucher*innen mit Behinderung können kostenlos unseren VIP-Shuttle benutzen. Berechtigungsscheine erhaltet ihr an der Hauptkasse(Einlass Nord) oder im Service Center (Schweinsdorfer Str. 25b)

Bei nicht offensichtlicher Behinderung ist ein schriftlicher Nachweis der Behinderung nötig.(Behindertenausweis G/H/B)

Großraum- und Mannschaftszelte
Unter einem Mannschafts- oder Großraumzelt sind Zelte wie z.B. Bundeswehr- und Armeezelte, Sanitätszelte oder sehr große Igluzelte etc. zu verstehen. Diese können nur am Camping „Berg“ aufgestellt werden.

Die Zelte dürfen eine Fläche von 75 m² nicht überschreiten!
Auf dem Green-Camp „Tal“ sind Großraumzelte nicht erlaubt.

Achtet bitte grundsätzlich darauf, dass Zelt- und Camp-Größe in einer vernünftigen
Relation zur Anzahl der Campbewohner steht!

Der Betreiber ist für den Betrieb verantwortlich und haftbar.

Aggregate
Auf sämtlichen Campingflächen sind Aggregate NICHT erlaubt!

Allerdings könnt Ihr Schiffs- bzw. Wohnmobil-Batterien nutzen, sofern diese in einem geschlossenen Case gesichert sind.
Mobile Solar Panels & Powerbanks sind sicher die nachhaltigsten und umweltfreundlichsten Alternativen. Als Service bieten wir im Festivalsupermarkt auf den Campingflächen gekühlte Getränke zu fairen Konditionen (siehe auch Pre-Order), Schließfächer mit Stromanschluss, heychimpy Miet-Powerbanks welche am Check-In zum Camping Berg erhältlich sind.

Ferner stellen wir euch kostenfreie Lademöglichkeiten (Steckdosen) für eure Handys an unseren Biergärten (Camping Berg & Food-Bereich Festivalgelände) zur Verfügung.

Lärmschutz
Neben der Müllproblematik ist Lärm die größte Herausforderung, der wir uns als Veranstalter stellen müssen. Denn es gibt während des Taubertal- Festivals neben den Besuchern auch noch Anwohner in Rothenburg ob der Tauber und Umgebung.

Deren Recht auf Ruhe ist ebenso wichtig wie eine gute Stimmung auf dem Campingplatz. Daher ist vor allem gegenseitige Rücksichtnahme gefragt. Um es für alle Beteiligten etwas einfacher zu machen, gibt es daher drei klare Regeln:

Beschallungsanlagen und (semi-)professionelle P.A.-Systeme sind in keinem Bereich der Campingflächen gestattet.
Es gilt eine Nachtruhe von 24:00 bis 07:00 Uhr.
Wer länger feiern möchte, kann dies gerne in der nahegelegenen Aftershow-Area im Steinbruch tun. Hier geht die Party bis 03:00 Uhr morgens.
Es dürfen nur die eigenen Camps (und diese auch nur nach innen) beschallt werden.

Bei Zuwiderhandlung werden wir die Anlagen konfiszieren und ggf. rechtliche Schritte gegen die Betreiber der Musikanlagen einleiten!

Eigenversorgung mit alkoholischen Getränken
Nicht vom Veranstalter genehmigter, gewerblicher Getränkeausschank wird zur Anzeige gebracht.

Supermarkt
Einen großen Supermarkt gibt es auf dem Campingplatz „Berg“ in der Nähe zu SANITÄR-CAMP 1. Einen etwas kleineren Stand gibt es am Einlass zum Green- Camp „Tal“.

Hier ist jeweils auch die Ausgabestelle für die BECK´S Pre-Order zu finden.

Sanitäre Anlagen
Auf dem Campingplatz „Berg“ gibt es zwei Sanitärstationen
(siehe Lageplan).

Öffnungszeiten:
SANITÄR-CAMP 1 und SANITÄR-CAMP 2
Mittwoch 12:00 Uhr bis Montag 12:00 Uhr

Unser Sanitär-Partner bietet seine sog. „Shit&Shower“-Flatrate zum Preis von 12,00 € für das ganze Festival-Wochenende an.

Die „Shit&Shower“-Flatrate hat nur auf dem Campingplatz „Berg“ und nicht auf dem Konzertgelände und Campingplatz „Tal“ Gültigkeit
(Grund: verschiedene Betreiber)!

Kostenlose Dixis gibt es nach wie vor in jedem Bereich des Campingplatz „Berg“.

Zudem ist an den Stationen jeweils eine Versorgung mit Wasser gewährleistet, die Entnahme ist allerdings begrenzt.

Auf dem Campingplatz „Tal“ erheben wir auch in diesem Jahr eine Gebühr in Höhe von
3,00 € für das Duschen und 0,50 € für das WC.

Eine Grundversorgung ist auch hier weiterhin gratis gewährleistet.

Müll
Jeder Camper bekommt von uns Mülltüten und eine Pfandmarke ausgehändigt!
Bei Abgabe der vollen Mülltüten und der dazugehörigen Pfandmarke gibt es ein Müllpfand in Höhe von 5,00 €.

Bitte haltet den Campingplatz, das Festivalgelände und die Nebenflächen sauber. Es stehen genug Müllcontainer in absolut zumutbarer Entfernung zur Verfügung.

Wer seinen Campingplatz nicht sauber hält, kann des Platzes verwiesen werden!

Das Hinterlassen von Sperr- und Sondermüll ist verboten und wird zur Anzeige gebracht! Entsorgungskosten werden dem Verursacher in Rechnung gestellt.

Widerrechtliche Nutzung von Campingflächen und Wildcampen
Wildcamper und Camper bzw. Besucher ohne Ticket bekommen eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Außerdem erfolgt ein Platzverweis und wir stellen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 75,00 € in Rechnung.

Grillen und Brennstoffe
Handelsübliche, intakte und standfeste Grills, Holzkohle-Anzünder und Camping-Gaskocher (Kartuschen bis max. 450 g) sind erlaubt.

Einen sachgemäßen und verantwortungsbewussten Umgang mit Grills und Brennstoffen setzen wir voraus und sind eine Bedingung für diese Erlaubnis!

Diese Regelung kann sich je nach Witterung (z.B. Waldbrandgefahr) ändern! Offenes Feuer, Fackeln und Gasbehälter über 450 g Füllmenge sind verboten.

Brandgefahr
Achtet je nach Witterung besonders auf die Brandgefahr auf den Parkplätzen und in euren Camps. Wir setzen einen vernünftigen Umgang mit Grills und Brennstoffen voraus. Offenes Feuer und Fackeln sind verboten!

Altersbeschränkung
Informationen zum Jugendschutz und den Altersbeschränkungen auf dem Campingplatz gibt es auf unserer Homepage:
www.taubertal-festival.de/informationen/jugendschutz/

Verbotene Gegenstände
Lasst die hier aufgeführten „verbotenen“ Gegenstände zu Hause und erspart euch den Ärger mit den Ordnungskräften:

Große Gasflaschen und Kartuschen über 450 g Inhalt
Zelte mit einer größeren Fläche als 75 qm
Unverhältnismäßige und gefährliche Bauten
Baumaterial, Sperrmüll
Externe Autobatterien ohne Case oder Sicherung
Stromgeneratoren, Aggregate
Trockeneis
Megaphone, Druckluftfanfaren und Hörner
Laserpointer
Schuss-, Hieb-, Stich- und sonstige Waffen aller Art
Schleudern oder Wurfmaschinen aller Art
Wasserbomben
Drohnen
Sägen, Äxte, Beile und vergleichbares Werkzeug
Feuerwerkskörper, Wunderkerzen, Sternwerfer und sonstige pyrotechnische Gegenstände aller Art (u. a. Bengalische Feuer)
Haustiere aller Art
“Wir verheizen die wenigen Kinder, die wir noch haben, in ein defizitäres Bildungs- und Betreuungssystem, damit die Eltern für wenig Geld viel arbeiten können, nur um ein Wirtschaftssystem aufrechtzuerhalten, das zum Scheitern verurteilt ist.”

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3874
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Camping 2022

#4 Beitrag von kottsack »

OK, wenn das so kommen sollte und wirklich so durchgesetzt wird, dann ist das für mich wichtigste Alleinstellungsmerkmal des Taubertals damit weggefallen und es bleibt ein Festival mit seit 5-10 Jahren furzlangweiligem Booking mit den immer gleichen Bands, dem blöden Berg zum hochlatschen und einem dann leblosen Zeltplatz. Wenn da keine Party mehr gemacht werden darf - und das ist so ohne Aggregate und Nachtruhe ab 24 Uhr, dann muss ich da nicht mehr hin. Ich werds mir heuer mal noch anschauen - und dann entscheiden, ob ich wieder komme. Ich hab mit die besten Momente der letzten Festivaljahre in eben solchen, jetzt verbotenen Camps gehabt. Die drei-Zonen-Regelung war ein geniales Konzept, wo jeder das haben konnte, was er wollte. Wenn die Zwänge es nicht anders zulassen, dann muss das wohl so sein, aber dann muss ich auch nicht mehr kommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kottsack für den Beitrag:
Aigil
Let the revels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
DocBrown
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1270
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 00:39
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Camping 2022

#5 Beitrag von DocBrown »

kottsack hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 14:57 OK, wenn das so kommen sollte und wirklich so durchgesetzt wird, dann ist das für mich wichtigste Alleinstellungsmerkmal des Taubertals damit weggefallen und es bleibt ein Festival mit seit 5-10 Jahren furzlangweiligem Booking mit den immer gleichen Bands, dem blöden Berg zum hochlatschen und einem dann leblosen Zeltplatz. Wenn da keine Party mehr gemacht werden darf - und das ist so ohne Aggregate und Nachtruhe ab 24 Uhr, dann muss ich da nicht mehr hin. Ich werds mir heuer mal noch anschauen - und dann entscheiden, ob ich wieder komme. Ich hab mit die besten Momente der letzten Festivaljahre in eben solchen, jetzt verbotenen Camps gehabt. Die drei-Zonen-Regelung war ein geniales Konzept, wo jeder das haben konnte, was er wollte. Wenn die Zwänge es nicht anders zulassen, dann muss das wohl so sein, aber dann muss ich auch nicht mehr kommen.
Ich stimme Dir absolut zu und so werde ich es so auch handhaben (wenn meine Mitreisenden jetzt überhaupt noch hin wollen - ganz allein komme ich nämlich nicht).
Don't steal. The government hates competition.
Vorfreudeverbesserungsgerät

Benutzeravatar
zokker000
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 2282
Registriert: Sonntag 13. Januar 2013, 12:30
Wohnort: 97941 TBB-Dittwar
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Camping 2022

#6 Beitrag von zokker000 »

DocBrown hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 15:35
kottsack hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 14:57 OK, wenn das so kommen sollte und wirklich so durchgesetzt wird, dann ist das für mich wichtigste Alleinstellungsmerkmal des Taubertals damit weggefallen und es bleibt ein Festival mit seit 5-10 Jahren furzlangweiligem Booking mit den immer gleichen Bands, dem blöden Berg zum hochlatschen und einem dann leblosen Zeltplatz. Wenn da keine Party mehr gemacht werden darf - und das ist so ohne Aggregate und Nachtruhe ab 24 Uhr, dann muss ich da nicht mehr hin. Ich werds mir heuer mal noch anschauen - und dann entscheiden, ob ich wieder komme. Ich hab mit die besten Momente der letzten Festivaljahre in eben solchen, jetzt verbotenen Camps gehabt. Die drei-Zonen-Regelung war ein geniales Konzept, wo jeder das haben konnte, was er wollte. Wenn die Zwänge es nicht anders zulassen, dann muss das wohl so sein, aber dann muss ich auch nicht mehr kommen.
Ich stimme Dir absolut zu und so werde ich es so auch handhaben (wenn meine Mitreisenden jetzt überhaupt noch hin wollen - ganz allein komme ich nämlich nicht).
Laut Jan, wollen die es ja lassen. Also wir reisen trotz allem hin. Will aber ne Stellungnahme von Veranstalter haben, vorallem da die das nicht mal öffentlich bekanntgegeben haben und es nur auf deren Homepage steht. Das ist echt schwach... so viele wissen noch nichts davon, und werden ins offene Messer laufen auf der Maut-Station..
Ich schwöre feierlich, ich bin ein Tunichtgut!

Taubertal 2013|'14|'15|'16|'17|'18|'19|'22|'23
Rock im Park 2015|'17|'22|'23?
ab geht die Lutzi 2017|'18|'23
Mission Ready Festival 2017|'18|'23?
Konzerte 2022: Madsen, SDP, Die Ärzte, Devil May Care, Kodaline, Rise Against, Itchy
Konzerte 2023: Dropkick Murphys, Bring Me The Horizon

Benutzeravatar
zokker000
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 2282
Registriert: Sonntag 13. Januar 2013, 12:30
Wohnort: 97941 TBB-Dittwar
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Camping 2022

#7 Beitrag von zokker000 »

Habe die ersten Fragen an KARO gestellt und hier die Antworten:
Hallo David,
vielen Dank für deine Anfrage.
Mit der exakten Platzplanung sind wir zwar noch nicht ganz soweit, prinzipiell ist euer Camp aber kein Problem.

Zu deinen Fragen:
1. Müssen wir als Gruppe von ca. 20 Leuten mit normalen Zelten und Pavillions uns vorher anmelden und Fläche reservieren (mit evt Kühlschränken und kleiner Musikanlage)?

Nein eigentlich musst du dich hierfür nicht anmelden, solange du kein „besonderes“ Fahrzeug mitnehmen willst (40t Auflieger, Bauwagen, Reisebus o.ä.)
Kühlboxen und Musik-Anlagen die Batteriebetrieben sind, kein Problem, Aggregate sind verboten

2. Darf man den PKW-Anhänger als Transportmittel zu Campingplatz benutzen und diesen dort auch am eigenen Camp stehen lassen oder muss man diesen wieder zurück auf den Parkplatz bringen? Und wer kann mir dann gewährleisten, dass ich mein Anhänger wieder an mein Atuto anbringen kann?

Klar, darfst du benutzen und auch im Camp stehen lassen. Den benötigst du ja, um wieder zu packen und/oder um Utensilien darin zu lagern.

3. Was versteht man alles unter "besondere Camps“?

Camps mit „besonderen“ explizit dafür umgebauten Fahrzeugen und Aufbauten. Alles weitere sind normale große Camps.

4. Was hat das mit den 20€ Strompauschale für eine Steckdose auf sich (es ist irreführend, dass man 20 und 40€ auf verschiedenen Seiten von euch findet)? Kann diese jedes Camp beanspruchen/bestellen oder nur die Camps mit Sonderfahrzeugen und "besonderen Camps" - was mir keine Rechtfertigung für mich wäre, dass normale Camps diese nicht haben dürfen..?

Wie oben beschrieben, müsstest du dann schon ein sehr großes Zelt, ein für diese Zwecke umgebauten „besonderen“Anhänger oder Fahrzeug haben.
In deinem Fall wäre eine Lösung mit Batterien, Powerbanks etc sicher die bessere Wahl. Die Stromanschlüsse sind sehr begrenzt und wir können das leider nicht auf dem ganzen Campinggelände anbieten. Für nächstes Jahr gibt es hier schon Anbieter und Ideen, sind leider aber dieses Jahr nicht verfügbar.

5. Kann man an die Steckdosen Kabeltrommeln anschließen, um Strom zu verteilen?

Nein, dafür ist es nicht gedacht.

6. Gibt es eine Angebotsliste mit Preisen, was es auf den Supermarkt Berg geben wird?

Hm, das wäre sicher sinnvoll, gibt es meines Wissens aber vom Anbieter nicht. Was würde dich da genau interessieren?

7. Wieso darf man nicht mehr neben dem eigenem Camp parken?

Weil uns die Flächen in Zukunft womöglich nicht mehr zur Verfügung stehen (zu viele Lücken zwischen Fahrzeugen Zelten usw.) und wir massiv gegen die Vermüllung vorgehen müssen, Nachhaltigkeit, wenig Personal, zu viele Wildcamper, Benzin auf den Grünflächen(Aggregate). Die Liste ist lang.

Mit freundlichen Grüßen,
Dein KARO-Team
Ich schwöre feierlich, ich bin ein Tunichtgut!

Taubertal 2013|'14|'15|'16|'17|'18|'19|'22|'23
Rock im Park 2015|'17|'22|'23?
ab geht die Lutzi 2017|'18|'23
Mission Ready Festival 2017|'18|'23?
Konzerte 2022: Madsen, SDP, Die Ärzte, Devil May Care, Kodaline, Rise Against, Itchy
Konzerte 2023: Dropkick Murphys, Bring Me The Horizon

Benutzeravatar
markus.whatever
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1796
Registriert: Donnerstag 15. April 2010, 19:37
Wohnort: Leutkirch
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Camping 2022

#8 Beitrag von markus.whatever »

Harte Nummer, das wird noch ziemlich Ärger geben.
Mich betriffts nicht wirklich. Dennoch machen gerade die großen Camps schon viel vom Charme aus.
Ja von mir aus, dann nennt sich die Mucke halt Deephouse
aber dafür, dass hier niemand tanzt, ist sie ziemlich laut.

Benutzeravatar
Dash
Moderator
Moderator
Beiträge: 13863
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 15:32
Wohnort: Bangla Dash
Hat sich bedankt: 721 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: Camping 2022

#9 Beitrag von Dash »

Wohnwagen und Wohnmobile
Am Campingplatz „Berg“ (siehe Lageplan) befindet sich ab diesem Jahr auch unser Camper-Bereich für WoMo´s, Campervans und Wohnwagen.

Das Fahrzeug darf eine Länge von 9m und/oder ein Gewicht von max. 7,5 t nicht überschreiten. Hierfür könnt ihr im Vorfeld ein Parkticket für diesen exklusiven Bereich in unserem Shop lösen.

Das Parkticket ist ein Print@Home Ticket und beschleunigt und erleichtert euch die Zufahrt zum Campground.

Neben jedem dieser Parkbuchten kann hierbei noch ein kleines Iglu-Zelt oder ein Vordach gestellt werden. Eine freie Platzwahl ist nicht möglich!

Die Parktickets gibt es hier >>

Der Preis in dieser Kategorie beträgt 40,00 €
40 € ?! Ich frage mich gerade wo da der Benefit ist?
Where's your anger? Where's your fucking rage?
(BoySetsFire || After The Eulogy)

Benutzeravatar
zokker000
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 2282
Registriert: Sonntag 13. Januar 2013, 12:30
Wohnort: 97941 TBB-Dittwar
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Camping 2022

#10 Beitrag von zokker000 »

Ich frage mich gerade warum man plötzlich dafür 40€ zahlen soll und für s parken der Autos und Anhänger separat 5€?
Die ganzen Jahre wurde nichts erhoben und jetzt plötzlich!? Sauerei! :x
Ich schwöre feierlich, ich bin ein Tunichtgut!

Taubertal 2013|'14|'15|'16|'17|'18|'19|'22|'23
Rock im Park 2015|'17|'22|'23?
ab geht die Lutzi 2017|'18|'23
Mission Ready Festival 2017|'18|'23?
Konzerte 2022: Madsen, SDP, Die Ärzte, Devil May Care, Kodaline, Rise Against, Itchy
Konzerte 2023: Dropkick Murphys, Bring Me The Horizon

DerAuenlaender
Pfützenplanscher
Pfützenplanscher
Beiträge: 34
Registriert: Montag 18. Februar 2013, 19:00
Wohnort: Tübingen
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Camping 2022

#11 Beitrag von DerAuenlaender »

Uff. Ich habe ehrlich gesagt seit einigen Wochen befürchtet, dass genau das passiert mit den neuen Veranstaltern im Hintergrund.

Ich schließe mich allen an, die sagen, dass das TTF damit für sie den Reiz verloren hat. Geht mir ganz genauso. Wenn es dabei bleibt, werde ich mir zweimal überlegen, ob ich dieses Jahr komme - und falls ja, wird es wohl aller Wahrscheinlichkeit nach das letzte Mal sein. So ein Mist.
Taubertal 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2016 - 2018 - 2019
Southside 2012 - 2014 - 2016 - 2017
Rock im Park 2011 - 2015
Deichbrand 2013
Rock am See 2012
...still counting!

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3874
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Camping 2022

#12 Beitrag von kottsack »

Ich geh erstmal nach der Devise "Hinschauen und kucken, wie sehr die Papierform wirklich umgesetzt wird und wie sehr das den Zeltplatz Berg verändern wird". Wenn die großen Camps ihren Strom jetzt einfach aus der Steckdose bekommen und das die neue rote Zone von früher wird und die nach wie vor dicke Anlagen auffahren können, dann ist das ok. Mir egal, ob der Strom aus dem Verleih-Aggregat oder vom Gruppenaggregat kommt. Es ist nur die Frage, in wie fern die Camps noch die Beschallung tatsächlich hochhalten dürfen oder ob ab 24.00 Uhr wirklich Musik aus ist. Wir werden es sehen.
Der Mittelbau wird halt ein wenig fehlen, wenn die Aggregate nicht mehr mitdürfen. Und den Leuten an der Mautstelle wünsche ich ein dickes Fell.
Ich find das in der Umsetzung nicht gut - beim Kauf der Karte war das alles noch nicht klar und für mich sieht das nach einem großen Einschnitt aus. Das ist wie die Sache mit dem Cashless Payment bei RIP. War beim Kauf auch nicht klar, dass es das geben würde.
Let the revels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
DocBrown
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1270
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 00:39
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Camping 2022

#13 Beitrag von DocBrown »

Ich habe schon ein Ticket gekauft und habe heute mit meinen drei Mitreisenden beschlossen, dass wir trotz der Widrigkeiten, des völlig wegfallenden Komforts, der erheblichen zusätzlichen Kosten, des erheblich gestiegenen Logistikaufwands und der mutmaßlich schlechteren Zeltplatzstimmung dieses Jahr unsere Karten nicht verfallen lassen werden, sondern hingehen und trotz alle dem eine gute Zeit (im Rahmen des Möglichen) haben. Ich habe nicht seit August 2019 durch mittlerweile das dritte Coronajahr hindurch in allen dunklen Stunden darauf mich gefreut, endlich wieder diesen herrlichen Campingplatz betreten zu können, als dass ich jetzt sofort aufgebe. Eine Chance wollen wir der Sache also geben. Das hat das Festival verdient, das seit ich das erste Mal 2009 dort war, ein wichtiger und gar nicht so kleiner Teil meines Lebens wurde.

Ich glaube aber im Moment nicht, dass ich unter den Bedingungen die sich nun abzeichnen, 2023 die (dann sicherlich nochmal teurere - die Inflationsspirale rotiert ja) Karte nochmal löse. Da gehn wir lieber zu irgendeinem Freund auf die familieneigene Wiese. Aber erstmal, wie kottsack auch sagte, abwarten und schauen, wie es in der Realität abläuft.

Insbesondere ist mir im Moment noch nicht klar, auch nicht nach mehrfacher Lektüre der Textwüste zum Camping, wie das mit diesen separaten Camps mit Stromabschluss denn nun tatsächlich läuft und was die genaue Anforderung ist, so einen Platz zu kriegen. Ob da ein großes Zelt schon reicht, oder auch ein 7,5t erforderlich ist. Und wie man solche Camps denn bestücken soll, wenn man die Karren nicht auf den Platz fahren darf.


Trotzdem, allgemeines Statement:

Für mich war ein sehr großer Punkt des Zaubertals immer die ganz besondere Atmosphäre des Zeltplatzes. Diese enorme Kreativität und Lebensfreude, die nur in Abwesenheit von erdrückenden Regeln stattfinden kann. Und man kann mir nicht erzählen, dass das nicht auch andere so gesehen haben. Nicht umsonst haben so viele Videobeiträge von und über das Taubertal genau mit diesem Zeltplatz zu tun und mit genau den Besonderheiten, welche jetzt nicht mehr möglich sind. Ohne diese Besonderheiten bleibt ein Festival, dessen Lineup mir persönlich von Jahr zu Jahr weniger gibt (wenn ich da an 2009 denke, puh...). Ja, Rothenburg ist traumhaft schön. Die Umgebung auch. Ja es ist herrlich, vom Konzertgelände auf die mittelalterliche Stadt hoch schauen zu können und ringsum Grün zu haben. Der Biergarten über die Tauber rüber ist ein Traum. Aber der Zeltplatz war das wirkliche Alleinstellungsmerkmal, der Unique Selling Point, weswegen ich wirklich jedem Freund und jedem Bekannten regelmäßig mit funkelnden Augen von diesem kleinen, zauberhaften Festival im Fränkischen erzähle. Das wird jetzt anders und definitiv schlechter. Schon nicht mehr neben dem Zelt das Auto stehen zu haben ist halt einfach unpraktisch.

Bedeuten die auf dem Lageplan eingezeichneten Punkte "Check In Camping" und "Durchgang zum Camping nach Check-in" eigentlich das, was ich befürchte? Dass es zu den Parkplätzen nur zwei bis drei Zugänge gibt und man sich trotz passieren der Mautstelle nochmal zusätzlich einem Checkin für den Campingbereich unterziehen muss (also min. doppelte Wartezeit)? Sind die Zugänge zum Camping am Besten auch nochmal überwacht, damit ich kein Konterbande betrieben wird mit der unfassbar langen Liste verbotener Güter? Damit es so richtig aufwendig wird, seinen ganzen Kram zum Camp zu bekommen und man quasi gezwungen wird, sich einen Bollerwagen zu kaufen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DocBrown für den Beitrag:
zokker000
Don't steal. The government hates competition.
Vorfreudeverbesserungsgerät

Benutzeravatar
Pommes
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1769
Registriert: Mittwoch 13. August 2008, 22:09
Wohnort: Underfrange
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Camping 2022

#14 Beitrag von Pommes »

Auch uns hat die Nachricht des neuen Konzepts heute erreicht und entsprechend für negative Stimmung gesorgt. Bei uns werden ca. 15 Karten zurück gehen (ist übrigens bis 08.07. möglich).

Das ein Aggregatverbot kommen würde, war mir schon irgendwie klar. In Zeiten von Nachhaltigkeit, Energierkrise usw. kann man es sogar ein kleines bischen nachvollziehen. Der Zeitpunkt ist halt (wieder mal) unter aller Sau. Vor ein paar Wochen kam noch die Aufforderung, die letzten Tickets zu kaufen für die Riesen Party und jetzt das.
Der Lärm, die Müllberge, alles richtig. Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass genau das die Lebensversicherung des Festivals war. Auch wenn man das als Veranstalter vielleicht nicht gerne hören möchte, an erster Stelle stand der Zeltplatz und an zweiter das Line-Up. Letzteres wird ja vom Preis-Leistungsverhältnis immer schlechter.

Wurde zwar schon mehrmals geschrieben aber das Alleinstellungsmerkmal ist weg. Beliebiges Festival, wie jedes anderes auch, welches sich jetzt am Line-Up messen lassen muss. Ich werde wohl 2019 auch das letzte Mal da gewesen sein, zumindest auf dem Campingplatz. Wenn mir das mal jemand früher gesagt hätte...

Max Power
Pfützenplanscher
Pfützenplanscher
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 18. Juni 2017, 20:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Camping 2022

#15 Beitrag von Max Power »

Das sind schon ganz schön viele heftige Einschnitte auf einmal. Da scheint der Veranstalter ordentlich Druck zu bekommen, andernfalls kann ich mir das nicht erklären. Ich hoffe wirklich sehr, dass man da noch Lösungen finden wird. Die letzten Jahre fiel die Wahl immer auf das Taubertal, da wir das Campen neben dem Auto, die wahnsinnigen Aufbauten der Camps und Party auf dem Platz sehr genossen haben. Natürlich stachen manchmal zugemüllte Camps oder wirklich wirklich laute Anlagen unangenehm heraus, aber da tat sich die letzten Jahre ja schon einiges.

Wir werden noch 2-3 Wochen abwarten, ob sich da nochmal was tut. Andernfalls bricht es uns das Herz, aber wir werden dann testweise zum Open Flair ausweichen. Immerhin können wir uns mal anschauen wie es da gelöst wird und hier berichten.

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3874
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Camping 2022

#16 Beitrag von kottsack »

Aber die Autos waren doch so auch immer im zugewiesenen Bereich, hinter dem Regenablauf und dahinter war gleich Platz für die Camps. Ist das jetzt getrennt? Ich hab das so rausgelesen, dass es so wie die letzten male bleibt. Kommt noch ein eigener Parkplatz und es wird ein Schleppfestival? Edit: Ja, der Plan sieht so aus. Gut, dann kann ich definitiv sagen, dass ich kommendes Jahr niemand meiner Gruppe mehr nach Rothenburg bekommen werde.
Liebes Taubertal, war schön, alles Gute. Wir sehen uns ein letztes Mal im August.
Let the revels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
DocBrown
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1270
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 00:39
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Camping 2022

#17 Beitrag von DocBrown »

kottsack hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 23:23 Aber die Autos waren doch so auch immer im zugewiesenen Bereich, hinter dem Regenablauf und dahinter war gleich Platz für die Camps. Ist das jetzt getrennt? Ich hab das so rausgelesen, dass es so wie die letzten male bleibt. Kommt noch ein eigener Parkplatz und es wird ein Schleppfestival? Edit: Ja, der Plan sieht so aus. Gut, dann kann ich definitiv sagen, dass ich kommendes Jahr niemand meiner Gruppe mehr nach Rothenburg bekommen werde.
Liebes Taubertal, war schön, alles Gute. Wir sehen uns ein letztes Mal im August.
Ja, richtig. Die Trennung von Auto und Zelt in vollständig getrennte Bereiche ist für mich ein Ausschlusskriterium. Das ist das, was mich an anderen Festivals stets gestört hat. Die Karre daneben stehen zu haben ist einfach so irre praktisch.

Ich könnte eventuell sogar mit dem Aggregatverbot zu leben lernen (auch wenn ich selbst das schlimm - sehr schlimm - finde). Aber die Trennung von Parken und Zelten ist einfach ein absoluter Mist. Es zwingt einen ja de facto, jetzt auch noch in einen Bollerwagen zu investieren, weil man ja unmöglich auch nur die Verpflegung für fünf Tage Festival am Mann ohne Hilfsmittel zum Platz kriegt. Ist natürlich auch eine subtile Form, noch mehr, sagen wir, Purismus in den Camps zu erzwingen.

Eigentlich wollte ich mich nicht nochmal aufregen. Ist mir nicht gelungen.
Don't steal. The government hates competition.
Vorfreudeverbesserungsgerät

Taubertal-Liebling
Pfützenplanscher
Pfützenplanscher
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2022, 05:45
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Camping 2022

#18 Beitrag von Taubertal-Liebling »

Ohman liebes Taubertal… Was machen die nur mit dir?!

Mit diesen neuen Cmaping-Regeln wird wohl unsere Truppe, bestehend aus 32 Leute, die Karten wieder zurück geben…

Der größte Punkt ist hierbei, dass das Auto nichtmehr neben dem Zelt stehen darf: Wie viele Festivals habe ich schon erlebt, dass bei plötzlichen Wettenumschwüngen absolute Panik unter den Besuchern eintritt?! Auf dem Taubertal kein Problem, das Auto stand schließlich keine 5 Meter entfernt und bietet schnellen Schutz! Man musste nie Angst um seine Wertsachen haben, als man bei den Bühnen im Tal war - Wertsachen waren schließlich im Auto sicher verstaut. Wir mussten uns nie große Gedanken um die Sicherheit unseres 6x12 Meter Zelt bei Sturm und Gewitter machen - das Zelt war stets mit Spanngurten an Autofelgen gesichert, da die Heringe im meist im staubtrockenem Ackerboden nicht gehalten haben.

Ich bin tatsächlich auf die bösen Kommentare hier oder in den Socialen Medien gespannt, wenn das absolute Chaos an den Wasserspendern ausbricht - unser Camp war nicht das einzige, welches das eigene Wasser in einem 1000l IPC-Wassertank mitgebracht haben, da die Wasserversorgung auf dem Berg schon immer Katastrophal war!

Wir sind seit 20013 stets mit unseren eigenen Tixi-Toiletten (Eins für die Frauen, eins für die Männer) amgereist, was nun auch mehr oder weniger verboten ist. Wir haben nämlich keine Lust eine Tixi-Toilette per Hand in das Camp zu schieben und nach 5 Tagen (gut gefüllt) wieder zurück zum Auto zu schieben.

Das sind nur wenige Punkte, warum wir somit auf das Taubertal verzichten werden. Und ehrlich gesagt hoffe ich, dass viele weitere Gruppen diese Entscheidung treffen werden…

Benutzeravatar
zokker000
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 2282
Registriert: Sonntag 13. Januar 2013, 12:30
Wohnort: 97941 TBB-Dittwar
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Camping 2022

#19 Beitrag von zokker000 »

Schön geschrieben doc!

Also bin erstaunt, was seit dem Post von gestern abgeht.. kriege so viele Meldungen von Leuten.. krank.

Viele geben ihr Ticket ab.. habe schon locker um die 200 in meinem Umkreis gehört.

Manche sagen, das mit dem Aggregat ist scheiße, finde ich auch.. aber
Das beste hat uns jetzt das Taubertal genommen: Das Zelten neben dem Auto. Parkplätze in unmittelbarer Nähe? Also ihr könnt vielleicht die neuen hinters Licht führen, aber alle anderen kennen das Gelände.. das hat hier nichts mit unmittelbarer Nähe zu tun.. und wie es ausschaut gibt es ein Gepäck-Check-In.. wo man ewig warten wird und alles herumwuchten muss auch mit Hilfsmittel wie Bollerwagen..
Ich bin von letzteren maßlos enttäuscht - ihr könnt die Aggregate wegen Umweltschutz verbieten, dann bietet gute Alternativen. Das große Aber - das Zelten neben seinem Auto.. das zu verbieten ist unfassbar ..
Ich schwöre feierlich, ich bin ein Tunichtgut!

Taubertal 2013|'14|'15|'16|'17|'18|'19|'22|'23
Rock im Park 2015|'17|'22|'23?
ab geht die Lutzi 2017|'18|'23
Mission Ready Festival 2017|'18|'23?
Konzerte 2022: Madsen, SDP, Die Ärzte, Devil May Care, Kodaline, Rise Against, Itchy
Konzerte 2023: Dropkick Murphys, Bring Me The Horizon

Taubertal-Liebling
Pfützenplanscher
Pfützenplanscher
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2022, 05:45
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Camping 2022

#20 Beitrag von Taubertal-Liebling »

Glaube die Herren und Damen Veranstalter wirklich, dass das Müllproblem mit einem Parkverbot neben dem Zelt erledigt ist? Das ist kompletter unsinn… Die Müllberge bzw. die vermüllten Campingflächen auf RIP kommen mir da deutlich größer vor! Und hier wird auch weit weg geparkt!

Sicherlich werden die Leute dadurch weniger Equipment auf das Camping-Gelände schleppen. Aber es geht doch darum, das Mitgebrachte auch wieder mit nach Hause zu nehmen. (Ich weiß, sollte eigentlich IMMER so sein!) und da werden sicherlich einige Camper keine Lust haben, alles zurück zum Auto zu schleppen.

Sorry, aber dieses Konzept ist zum Scheitern verurteilt! Ich habe da vom kleinem familiären Taubertal mehr Grips erwartet, als ein Parkverbot auf den Campingflächen. Schließlich sollte es doch deutlich einfacher sein, die ca. 15.000 Besucher zu bändigen, als z.B. 70.000 Leute bei RIP.

Antworten

Zurück zu „Fragen, Infos und Meinungen“