Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

zum Taubertal-Festival 2018

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
vfbler
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 819
Registriert: Samstag 26. Juli 2014, 18:33
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#21 Beitrag von vfbler » Donnerstag 16. August 2018, 12:31

Positiv:
- Das Wetter :-)
- An die neue Aufteilung des Geländes hab ich mich so langsam gewöhnt, insgesamt deutlich entspannter, auch den Einlass fand ich besser organisiert
- Relativ wenig voll besoffene sind mir über den Weg gelaufen


Negativ:
- Bessere Kennzeichnung der Pinkelrinnen wäre wünschenswert
- Wenn man auf der VIP Tribüne kaum noch einen Platz bekommt, was ist da noch VIP??
- Orga im Catering Zelt nicht wirklich optimal, Service lässt da etwas zu Wünschen übrig
- Das gleiche gilt für die VIP Shuttle nach Rothenburg, mit viel Glück hat man vielleicht mal einen bekommen. Das war wegen meiner gesundheitlichen Einschränkung eigentlich der Grund mir VIP Karten zu holen, hat mal gar nicht funktioniert.
- Kostenlose Schliessfächer gibt es auch keine mehr
D.h. für mich hat sich der hohe Aufpreis auf die Karte nicht gelohnt, ich werde es mir in Zukunft wohl auch nicht mehr gönnen

Trotz meiner relativ vielen negativen Punkte war es für uns ein sehr schönes TTF 2018, insgesamt macht Karo ihren Job schon gut

konzertjunkie
Badewannenplanscher
Badewannenplanscher
Beiträge: 58
Registriert: Montag 1. August 2016, 22:49
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#22 Beitrag von konzertjunkie » Donnerstag 16. August 2018, 15:08

vfbler hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 12:31
- Wenn man auf der VIP Tribüne kaum noch einen Platz bekommt, was ist da noch VIP??
Kurze Frage dazu: Was für eine Tribüne war das denn über dem Becks-Stand? Ich hatte angenommen, dass das eine zweite VIP-Tribüne war? Da war's ja meist recht leer ...

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3748
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#23 Beitrag von kottsack » Donnerstag 16. August 2018, 15:55

Das müsste doch die Rolli-Tribüne sein.
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
Tyler_D
Moderator
Moderator
Beiträge: 10238
Registriert: Freitag 20. Januar 2006, 18:25
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Kontaktdaten:

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#24 Beitrag von Tyler_D » Donnerstag 16. August 2018, 15:59

konzertjunkie hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 15:08
vfbler hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 12:31
- Wenn man auf der VIP Tribüne kaum noch einen Platz bekommt, was ist da noch VIP??
Kurze Frage dazu: Was für eine Tribüne war das denn über dem Becks-Stand? Ich hatte angenommen, dass das eine zweite VIP-Tribüne war? Da war's ja meist recht leer ...
Die Bühne über dem Beck's Stand war für VIP Gäste von Deluxe Music.
Quasi für die Leute die letztes Jahr auf den Teufel Truck durften.
Mir war allerdings nicht klar, wen Deluxe Music da eingeladen hat.
„Verdammt, eine gesamte Generation zapft Benzin, räumt Tische ab oder sie sind Bürosklaven in Anzügen. Werbung macht uns heiß auf Autos und Klamotten, wir arbeiten in Jobs die wir hassen, nur damit wir Scheiße kaufen können die wir nicht brauchen.“

Benutzeravatar
markus.whatever
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1567
Registriert: Donnerstag 15. April 2010, 19:37
Wohnort: Leutkirch
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#25 Beitrag von markus.whatever » Montag 20. August 2018, 09:11

Und die Besucher mit regulären VIP-Tickets durften da nicht hoch? :shock:
Ja von mir aus, dann nennt sich die Mucke halt Deephouse
aber dafür, dass hier niemand tanzt, ist sie ziemlich laut.

Benutzeravatar
Tyler_D
Moderator
Moderator
Beiträge: 10238
Registriert: Freitag 20. Januar 2006, 18:25
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Kontaktdaten:

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#26 Beitrag von Tyler_D » Montag 20. August 2018, 12:52

markus.whatever hat geschrieben:
Montag 20. August 2018, 09:11
Und die Besucher mit regulären VIP-Tickets durften da nicht hoch? :shock:
Nein, man hat ein separates VIP Band gebraucht. Siehe Bild

Bild
„Verdammt, eine gesamte Generation zapft Benzin, räumt Tische ab oder sie sind Bürosklaven in Anzügen. Werbung macht uns heiß auf Autos und Klamotten, wir arbeiten in Jobs die wir hassen, nur damit wir Scheiße kaufen können die wir nicht brauchen.“

Benutzeravatar
markus.whatever
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1567
Registriert: Donnerstag 15. April 2010, 19:37
Wohnort: Leutkirch
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#27 Beitrag von markus.whatever » Montag 20. August 2018, 12:55

Wow!
Ja von mir aus, dann nennt sich die Mucke halt Deephouse
aber dafür, dass hier niemand tanzt, ist sie ziemlich laut.

Benutzeravatar
Tyler_D
Moderator
Moderator
Beiträge: 10238
Registriert: Freitag 20. Januar 2006, 18:25
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Kontaktdaten:

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#28 Beitrag von Tyler_D » Montag 20. August 2018, 13:00

Elton möchte im nächsten Jahr eine weitere Ebene mit Toilette und Bierversorgung drauf bauen lassen. Tauberplanscher VIP :mrgreen:
„Verdammt, eine gesamte Generation zapft Benzin, räumt Tische ab oder sie sind Bürosklaven in Anzügen. Werbung macht uns heiß auf Autos und Klamotten, wir arbeiten in Jobs die wir hassen, nur damit wir Scheiße kaufen können die wir nicht brauchen.“

Benutzeravatar
Vollgas
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 11579
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 19:37
Wohnort: Kützbrunn
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#29 Beitrag von Vollgas » Montag 20. August 2018, 13:02

Elton schafft das mit Sicherheit .

konzertjunkie
Badewannenplanscher
Badewannenplanscher
Beiträge: 58
Registriert: Montag 1. August 2016, 22:49
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#30 Beitrag von konzertjunkie » Montag 20. August 2018, 15:09

OK, damit lohnt sich VIP ja wirklich überhaupt nicht. Wie überfüllt die Tribüne ist, sieht man ja jedes Jahr. Die zweite Tribüne fand ich also eine super Ergänzung ...

Benutzeravatar
Erdbeerschorsch
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 617
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 08:37
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#31 Beitrag von Erdbeerschorsch » Dienstag 21. August 2018, 11:10

VIP lohnt sich m.E. überhaupt nicht mehr. Letztes Jahr war bei Biffy so ne Tussi hinter mir gesessen, die sich jedes Mal tierisch aufgeregt hat, als ich mal aufgestanden bin. Und das war wirklich so ne klassische Tussi, die kein Mensch braucht.
Und Rockkonzerte machen im Sitzen einfach keinen Spaß. Und man sieht auch nicht wesentlich mehr als am Hang.
Mon the Schorsch!

elladan
Freiplanscher
Freiplanscher
Beiträge: 156
Registriert: Montag 10. August 2009, 17:22
Wohnort: Würzburg/Backnang
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#32 Beitrag von elladan » Dienstag 21. August 2018, 22:03

Positiv:
* Das erste Bier am Mittwoch Abend und das Gefühl, heimzukommen :daumenhoch01:
* Die neue Geländeaufteilung ist wirklich top, alles wieder sehr entspannt
* Keine nennenswerten Warteschlangen am Einlass erlebt wie in den Jahren davor
* Klos und Pissoirs auf dem Gelände. Waren immer in einwandfrei sauberem Zustand, nur bei einigen haben die Türschlösser geklemmt, was das Geschäft etwas unentspannt gemacht hat, wenn man mit einer Hand die Tür zuhalten muss.
* Die (leider immer weniger werdenden) Bands, die ich sehen wollte, haben mich nicht enttäuscht
* Biergarten, auch wenn der Weg jetzt länger ist.
* Leute auf dem Berg, alles sehr entspannt

Negativ:
* Mobilfunknetz im Tal, erst mit D1 gnadenlos gescheitert, dann mit O2 probiert und das war keinen Deut besser. Da könnte der "Marktführer" doch auch mal ne mobile BTS ins Tal stellen...
* "Unser" Dixi am Berg: Außer am ersten Tag war der Dixiblock in S2 auf Höhe Supermarkt in keinem sehr einladendem Zustand, nicht sauber, teils mehr als randvoll und keine Chemie drin. Habs mir dann immer bis unten aufgehoben
* Am Montag wollte ich mir wegen vorigem Punkt erstmalig vor der Heimreise das Bezahlklo am Berg gönnen. Sorry, aber da kann ich auch aufs Dixi. Düster, eng, sauber wars auch nicht, lauter angebrochene Klorollen im Waschbecken gestapelt, die offensichtlich alle auch schonmal im Siff lagen. Kann sein, dass am Abreisetag die Motivation des Personals nicht mehr so groß war, aber das war nix. Ich bleib bei Pinkelecke, Dusche aus dem IBC-Fass und Klos auf dem Gelände. Unsere Mädels haben sehr unter der Situation gelitten, besonders an dem Tag mit den Wasserproblemen.
* Bierstände im Steinbruch, selten so ein tranfunzeliges Personal gesehen, die würden beim Feuerwehrfest bei uns keine 10 min hinterm Tresen stehen. Jedes Jahr das selbe... :heul02:
Taubertal 2008-2018
Umsonst&Draussen Würzburg 1995-2018
Summer Breeze 2013, 2015
Bang Your Head 2009, 2012, 2015
Out and Loud 2016
Mission Ready 2017, 2018

Geplant 2019: 25.1. Baboon Show/Stuttgart, 23.2. WIZO/Stuttgart, 1.3. Adam Angst/Stuttgart, 11.5. Punk in Drublic/Würzburg, 20.-23.6. u&d/Würzburg, 6.7. Mission Ready/Giebelstadt, 7.-11.8. Taubertal

Koepfchen
Poolplanscher
Poolplanscher
Beiträge: 145
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:15
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#33 Beitrag von Koepfchen » Mittwoch 12. September 2018, 19:08

Hallo zusammen!

Besser spät als nie - wenn ich heute nicht eine musikalische Überraschung im Briefkasten gefunden hätte, dann hätte ich das am Ende ganz vergessen (Schande über mich…)
Eigentlich kann ich mich aber ohnehin fast nur wiederholen bzw. nur wenig ergänzen.

Zum Camping (GC im Tal):
Die Gesamtsituation war dieses Mal wieder besser (wenn auch nicht ganz so top wie vor einigen Jahren). Lag vielleicht daran, dass von Secs/Umwelt-Team wieder konsequenter auf die „Dreck-Camps“ zugegangen wurde. Meines Erachtens ist da aber immer noch Luft nach oben bis zu dem „Entweder hier ist in 2 Stunden sauber oder ihr fliegt!“ von vor ein paar Jahren. Immerhin waren diese Camps dieses Jahr wieder die Ausnahme. Nachtruhe ging auch - nur wäre es schön, wenn man nicht von den Nachbarn blöd angemacht wird, wenn man sie um 3 darauf aufmerksam macht (sondern wenn die sich dann doch etwas zusammenreißen würden), aber gut, das ist jetzt eher Meckern auf hohem Niveau. :wink:

Zu den Sanitäranlagen:
Die im Tal-Camp waren ok wie immer (eine Art Flat o.ä. wäre langsam mal nötig - bitte unbedingt auf den Anbieter den entsprechenden Druck ausüben!) - noch dazu waren leider die kostenlosen Dixies am Eingang dieses Jahr ganz schön versteckt. Oder ich brauch eine neue Brille… :wink:
Die auf dem Gelände waren auch ok und meines Erachtens ausreichend. Hier würde ich allerdings den Vorschlag von irrational unterstützen: eine Pissrinne für Frauen würde einem die geschockten Blicke der Herren der Schöpfung ersparen, wenn sich eine Frau mit Urinella o.ä. unter sie mischt… :D

Einlass/Secs:
Von der Talseite aus gibt’s nix zu beanstanden! Ging schnell, waren freundlich und gut drauf. Passt! (Oder viel mehr: viiiieeeel besser als die letzten Jahre…)

Markt etc.:
Danke dafür, dass Puls wieder da war! :10:
Ansonsten fand ich das Angebot wie immer super - wobei es v.a. bei den Essensständen immer abwechslungsreicher wird - oder täusche ich mich? Verpflege mich aber dennoch größtenteils selbst, weil das im Tal-Camp ja recht umkompliziert ist.

Sonstiger Geländeaufbau:
Fand ich topp! So können gefühlt alle zügiger und einfacher zwischen den Bühnen wechseln. Soundtechnisch kommen sich die Bühnen auch nicht allzu sehr in die Quere (dann eher diese kleine Nebenbühne in der Mitte, deren Sinn sich mir immer noch nicht so ganz erschlossen hat…)

Das, was sonst nirgends so richtig passt:
Band-Infos im Heft fände ich auch super - u.a. wegen des nicht vorhandenen Empfangs an vielen Stellen…
Wassersituation: ich habe wie immer das Wasser von den Wasserstellen getrunken und nix ist passiert (obwohl ich recht empfindlich bin). Ist ja nachvollziehbar, wenn da der Veranstalter auf der rechtlich sicheren Seite sein will. Wer sich aber traut, konnte jederzeit Faltflaschen auffüllen…
Steinbruch am Donnerstag: ist zwar gut gelöst worden, nur haben es viele nicht mitbekommen (u.a. wegen fehlendem Internet-Empfang). Hier wäre es meines Erachtens besser gewesen, ab und zu jemandem mit dem Megafon entlang der Wartenden zu schicken. Eine einzige Durchsage von vorne ist schon zwei Gruppen weiter hinten untergegangen, einfach weil sie so schnell wieder vorbei war…
Der seeeehr späte Start der Konzerte ist schon doof… :( Die Qualität der Band-Auswahl fand ich persönlich dagegen super - auch wenn ich beim 11. Taubertal viele schonmal gesehen hatte.

Und last but not least: nochmal vielen lieben Dank für das VIP-Ticket! Auch wenn ich die VIP-Dinge gar nicht so sehr ausgereizt habe, weil ich Konzerte dann doch lieber mit Freund*innen in der Menge und nicht sitzend zwischen wohl gelangweilten VIP-Gästen auf der Tribüne verbringen wollte.

Benutzeravatar
Dash
Moderator
Moderator
Beiträge: 13266
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 15:32
Wohnort: Bangla Dash
Hat sich bedankt: 533 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal
Kontaktdaten:

Re: Positives & Negatives zum Taubertal-Festival 2018

#34 Beitrag von Dash » Samstag 23. März 2019, 11:19

MuhMachtDieKuh hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 14:58
Und ohne mir bzw. meinen Kollegen zu sehr auf die Schulter klopfen zu wollen, sind wir mMn die beste Werbung für das Taubertal Festival. Und aus „meinem“ Verbreitungsgebiet (Von Rothenburg bis Gaildorf, von Bad Mergentheim bis Aalen und Dinkelsbühl) kommen wirklich extrem viele Besucher. Ist es da zu viel verlangt, dass man freundlich und etwas zuvorkommend behandelt wird? Wieso bekommen Helfer eine Essenskarte und wir, die wir dem Festival doch auch helfen, nichts, sondern werden noch abgezockt? Sorry, aber mir reichts.
Gab es dazu (Umgang mit Presse) ein Feedback?
Lese gerade ein bißchen die Sachen von 2018 quer.
Ich kann deine Punkte schon nachvollziehen.
Ich werfe jetzt mal was Böses rein...es werden mMn auch zu viele akkreditiert.
Ich weiß nicht, ob ein Party-Onlinemagazin 3-Mann hoch am Start sein muss.
Aber KARO wird da bestimmt seine Gründe haben.

Gut, wir hier sind natürlich auch nur bedingt Presse, deswegen will ich auch nicht zu stark mit den Fingern auf andere zeigen.
Where's your anger? Where's your fucking rage?
(BoySetsFire || After The Eulogy)

Antworten

Zurück zu „Fragen, Infos und Meinungen (TTF18)“