Ich war gestern bei....

Welche Open-Airs besucht ihr sonst noch? Welcher Gig hat euch besonders gefallen / gelangweilt? Ihr sucht Leute für ein gemeinsames Konzert, dann seid ihr hier richtig...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
rulaman
Stammplanscher
Stammplanscher
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 15. August 2014, 22:50
Wohnort: Metzingen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#661 Beitrag von rulaman »

...vorgestern bei Elfmorgen & Freunde II im Schlachthof zu Wiesbaden.

Elfmorgen hatten wir mal als Vorband bei Kapelle Petra gesehen und fanden die auch ganz nett.
Als das Event angekündigt wurde und das Line-Up( Elfmorgen, Montreal, Kapelle Petra, Die Toten Crackhuren Im Kofferraum, Go Go Gazelle) klar war gab es keinen Zweifel : Da müssen wir hin, zumal wie dieses Jahr auf unseren fast schon traditionellen Weihnachtstrip zu Montreal nach Hamburg verzichtet hatten. Unser Sohn hatte auch Bock drauf, also wieder mal ein schöner Familienausflug.

Los ging es also morgens nach dem Frühstück, in Wiesbaden dann Mittagessen ( Empfehlung: Vietnamesisch im Bui Bua) und einchecken im 5 Minuten zu Fuß vom Schlachthof entfernt gelegenen B&B-Hotel.
Dort gleich nen netten Bekannten von KP aus Hamm kennengelernt, der auch noch das gleiche Hobby hatte wie meinereiner. Eishockey. Bevor wir uns auf den Weg zum Konzert machten konnten wir noch per Livestream den Sieg der deutschen Eishockey U20 gegen Tschechien anschauen, quasi die perfekte Einstimmung auf den Abend.

Am Schlachthof angekommen wurden wir dann sogleich vom Organisator der Veranstaltung und Sänger von Elfmorgen, Andi Schmaus , begrüßt. Auch nicht gerade üblich, dafür aber um so netter.
Drinnen waren wir erst mal über die Größe der Location überrascht, das Ding fasst doch tatsächlich 2400 Leutchens, wirkt aber trotzdem noch eher wie ein Club denn wie eine sterile Halle.
Ein kleiner Teil war abgehängt, so war am Merchstand und an Theke 1 ordentlich Platz. Getränkepreise waren sehr ok, ich glaube 3,30 für ein 0,4 l-Bier. Insgesamt war der Abend mit 1400 Gästen sehr gut besucht.

Den Opener Go Go Gazelle hatten wir schon ein paar Mal gesehen als Support von Kapelle Petra . In der Band spielen zwei Mitglieder der 2015 aufgelösten "Benzin" , die vielleicht dem ein oder anderen hier noch ein Begriff sind.
Sind jetzt kein grosses Ding, kommen aber sehr sympathisch rüber. Ich mag die ganz gern und das bereits recht ordentlich gefüllte Auditorium sah das wohl ähnlich.

Als zweites dann Die Toten Crackhuren im Kofferraum, die Kottsack hier im Forum bereits einmal thematisiert hatte und auf die wir sehr gespannt waren. Drei Herren an Schlagzeug, Bass und Gitarre plus vier Sängerinnen/ Rapperinnen
gaben von Beginn an Vollgas. Musikalisch passen die mit ihrer rotzigen Mischung aus Elektro, Punk und Rap wohl in kaum eine Schublade, unterhaltsam ist das Ganze live aber allemal. Könnte ich mir auf jeden Fall gut im Tal vorstellen,
am Besten im Steinbruch.

Nach einer, wie bei allen Acts, sehr kurzen Umbaupause ging es weiter mit Kapelle Petra, einer unserer absoluten Herzensbands. Die Songs gehen mir einfach unter die Haut, einfach grundsympathisch die Jungs.
Ich kann die gar nicht oft genug sehen und von daher auch nicht nachvollziehen dass die im Tal nicht gebucht werden ( den Auftritt im Gauloises-Zelt zähle ich jetzt mal nicht). Wiesbaden sah dies wohl genauso wie ich und
die 45 Minuten vergingen (leider ) wie im Flug.

Danach Montreal. Yonas, Hirsch und Max Power legten wie immer einen gutgelaunten Best-Off-Set hin und konnten die Stimmung im Saal nochmals steigern.

Zu guter letzt also Elfmorgen, die Organisatoren des Events.
Wir hatten die zwar schon einmal gesehen, aber ich kannte vor dem Konzert eigentlich nur vier Songs. Und wenn ich ehrlich bin haben uns hauptsächlich Kapelle und Montreal hierher gelockt.
Was dann aber 75 Minuten lang über uns hereinbrach war ein absolut überzeugender Auftritt von Elfmorgen. Sänger Andi war zwar durch eine starke Erkältung gehandicapt, was man allerdings nur bei den Ansagen wirklich bemerkte.
Eine Setliste wie aus einem Guss, kein Hänger, im ganzen Saal viel Bewegung, inclusive Schubkarren-Wall Of Death. Mit einem letzten Song, vom Tresen aus gesungen, entliess ein glücklicher Sänger ein glückliches Publikum in die Wiesbadener Nacht.

Und hier war dann auch der einzige Kritikpunkt des Abends auszumachen. Gefühlt 15 Minuten nach Konzertende wurde bereits an Theke 2 der Rolladen runtergelassen, auch an Theke 1 wurde nicht viel länger ausgeschenkt.
Leider ist das nicht nur hier der Fall, sondern mittlerweile immer öfter zu sehen. Ich verstehe schon, dass das Thekenpersonal auch mal Feierabend will, aber man kann es auch übertreiben. Macht so einen Konzertausklang leider
etwas ungemütlich.
Positiv dagegen wieder, dass vor der Halle noch ein Foodtruck mit lecker Hot-Dogs stand, ist wohl bei Konzerten im Schlachthof meisten so.

Anspieltipp :

https://youtu.be/A29YxtSu8tY
If we go down we go together

rulaman
Stammplanscher
Stammplanscher
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 15. August 2014, 22:50
Wohnort: Metzingen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#662 Beitrag von rulaman »

Anhang :
Der Eintrittspreis für den Abend betrug im Übrigen schlappe 19 Euro !!!
If we go down we go together

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3729
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#663 Beitrag von kottsack »

Das klingt für 19 Euro nach einem sauguten Abend wie Angebot. Da wäre ich sicher auch gewesen, hätte ich es mitbekommen und wäre es nicht so weit weg. Toll! Danke für den Bericht! (und was ich dem noch entnehme: ein Lebenszeichen von Die toten Crackhuren im Kofferraum - dann hab ich ja doch noch die Möglichkeit, mir die mal anzuschauen)

Elfmorgen sagt mir gar nichts - höre ich aber mal über den Link rein - sobald der Youtube-Player nicht mehr spinnt. (liegt nicht am Link - ist ein lokales technisches Problem)
Let the revels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

rulaman
Stammplanscher
Stammplanscher
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 15. August 2014, 22:50
Wohnort: Metzingen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#664 Beitrag von rulaman »

Die Crackhuren haben Anfang 2019 ein neues Album rausgebracht, vielleicht hast du ja mal die Möglichkeit die anzuschauen.
Sind wirklich sehr unterhaltsam und wären auch mal ein Tipp fürs Tal.
Da gleiche gilt m. E. für Elfmorgen, waren echt sehr überzeugend.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rulaman für den Beitrag:
kottsack
If we go down we go together

Benutzeravatar
Dash
Moderator
Moderator
Beiträge: 13571
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 15:32
Wohnort: Bangla Dash
Hat sich bedankt: 636 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich war gestern bei....

#665 Beitrag von Dash »

Ich hatte Elfmorgen schon mal als Vorband der Brieftauben in Nürnberg gesehen, fand ich auch sehr okay.
Danach gemerkt, dass die auch schon auf einem HF-Sampler drauf waren, meinte sogar bei Kotti...?!

Gesendet von meinem Moto G (5S) mit Tapatalk

Where's your anger? Where's your fucking rage?
(BoySetsFire || After The Eulogy)

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3729
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#666 Beitrag von kottsack »

Nö, bin unschuldig - ich kenne die nicht. Das muss jemand anderes gewesen sein.
Let the revels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Sonnenschein
Freiplanscher
Freiplanscher
Beiträge: 205
Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 20:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#667 Beitrag von Sonnenschein »

Hier noch eine kurze Zusammenfassung zur Eröffnung des Korn´s Live am Samstag:
- nicht ganz billig (Garderobe 2€, Bier 0,33l 4€, Shot 3 €)
- Publikum war bunt gemischt, von Jung bis Alt war alles dabei (lag vll. daran das ca. 1/4 der Anwesenden auf der Gästeliste standen)
- Umme Block: zwei Damen aus München, die dieses Wochenende ihr erstes Album rausbringen, mehr ist vom Auftritt nicht hängen geblieben :notknow01:
- Impala Ray: Die hatte ich vor einigen Jahren mal auf dem Unter einem Dach Festival in Erlagen gesehen, da fand ich sie richtig gut. Der Auftritt im Korn´s hat mich nicht mitgerissen und die Ansagen zwischen den Songs waren bescheiden
-Kytes: Haben von Anfang an Gas gegeben, Stimmung war super, klasse Konzert :daumenhoch01:

Im Großen und Ganzen war es ein netter Abend. Denk die Location wird sich in Nürnberg etablieren. Auf eine Sache bin ich jedoch gespannt, ob die Bar direkt neben dem Konzertsaal während Veranstaltungen offen hat. Mann muss nämlich durch die Bar durch, um zur Toilette zu gelangen. Am Eröffnungsabend war das kein Problem, da in der Bar auch Konzerte stattfanden. Spätestens am 27.03 weiß ich mehr, da ist meine Schwester bei Alli Neumann.

Hier noch ein Nachbericht von how deep is your love, der den Abend ganz gut beschreibt: http://hdiyl.de/nachbericht-korns-live-opening/

Benutzeravatar
Dash
Moderator
Moderator
Beiträge: 13571
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 15:32
Wohnort: Bangla Dash
Hat sich bedankt: 636 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich war gestern bei....

#668 Beitrag von Dash »

Danke. Wir spannend wie sich das entwickelt.
Me & Reas hast du verpasst?

Gesendet von meinem Moto G (5S) mit Tapatalk

Where's your anger? Where's your fucking rage?
(BoySetsFire || After The Eulogy)

Sonnenschein
Freiplanscher
Freiplanscher
Beiträge: 205
Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 20:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#669 Beitrag von Sonnenschein »

Me & Reas haben als Letztes in der Bar gespielt. Als wir nach den Kytes hin sind, war es ziemlich voll. Wir haben dann beschlossen zu gehen.

Benutzeravatar
Kuschel
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1027
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 22:13
Wohnort: Niederstetten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich war gestern bei....

#670 Beitrag von Kuschel »

Am 31.01. bei den Dropkick Murphys in der Maimarkthalle, Mannheim

Es war Freitag Nachmittag und die Reise starte um 16:30 Uhr Richtung Mannheim.
Als ich meine Mitfahrer davon überzeugen konnte von dem "Ich trink bis Fasching nix" abzusehen stieg auch die Stimmung im Auto bei passender Musik.
Leider hat sich die Befürchtung bestätigt das die blöde A6 Richtung Mannheim einfach eine blöde A6 ist und bleibt.
Statt 1,5 Stunden brauchten wir 3...

Die Auffahrt auf das Maimarktgelände gestaltete sich als "OK", ich kannte mich schon etwas aus, da wir erst vor 2 Jahren (damals übrigens auch bei den Dropkick Murphys) da waren.
Parkplätze direkt neben der Halle - wichtig: Vorher das Ticket lösen und bezahlen. Nach dem Konzert sind die Warteschlangen an den Automaten unerträglich.
Einlass verlief zügig, was echt nervig war, ist das ewige warten bei den Getränken... hat ewig gedauert.

Erste "Vorband" war "Jesse Ahern", ein Alleinunterhalter mit Gitarre "naja"...
Danach gings weiter mit "Frank Turner & The Sleeping Souls", hier kam dann auch ordentlich Bewegung und Stimmung in die fast ausverkaufte Halle.
Ja, war ganz ok, kann man sich schon anhören. Ich persönlich fande "Flogging Molly" als Vorband vor 2 Jahren unschlagbar!
Nach über 45min Spielzeit war dann Schluss und der Umbau für die Murphys begann.

Intro war wieder das irische "The foggy dew" mit direktem Übergang in "The Lonesome Boatman" vom letzten Album, hier fiel dann auch der Vorhang und spätestens nach dem zweiten Song:
"The Boys Are Back" brachen alle Dämme im Publikum. Gemütliches Tanzen, Stagediving oder derber Pogo vor der Bühne, jeder Besucher kam auf seine Kosten.
Eine Welle von Energie und Euphorie prescht aus dem Innenraum auf die Bühne - und von dort wieder zurück. Bei "The Prisoners Song" kommt nach einem lauten Knall Lamettabänder ins Pubikum geflogen und blieb teilweise an der Hallendecke oder auch an diversen verschwitzten Stirnen der Besucher kleben. Auch die zwei brandneuen Songs "Smash Shit up" und "The Bonny" kommen live super rüber. Ein Schritt zurück - nach vorne. Hier steht mal wieder mehr Folk im Vordergrund. Der Text wurde auf der großen Videowand hinter der Bühne eingeblendet so konnte man die unbekannten Lieder sogar mitschmettern. Richtig, richtig wild wurde es beim Klassiker "Jonny, I Hardly Knew Ya", ein alter Antikriegssong der nochmal für Ekstase sorgt. Selten habe ich so einen harten und wilden Pogo erlebt!!
Aber das Lied ist einfach zu geil um nicht durchzudrehen.
Ansagen zwischen den Songs gabs (leider) kaum. Sänger Al, geboren in Regensburg spricht ein ganz kleines bisschen deutsch, was er leider viel zu wenig zeigt. Zugabe waren noch "Rose Tattoo" und der größte Hit "Shipping up to Bosten", viel Schweiß und nackte Oberkörper ringsrum. Beim letzten Song "Until The Next Time" kommen wieder zahlreiche Fans auf die Bühne und dürfen mit der Band das letzte Lied hautnah mitfeiern.
Spielzeit war mit 1,40 h nicht wirklich lang, aber zur körperlichen Erschöpfung reichte es allemal. Es war ein toller Konzertabend, mit super Stimmung, mittelmäßigem Sound und toll aufgelegten Bands.
Ann ‎(22:18):
also ich find scho das du auch betrunken hammer gut aussiehst

-----------------------
!!PRO MITTELALTER AUF DEM TAUBERTAL!!

Benutzeravatar
Dash
Moderator
Moderator
Beiträge: 13571
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 15:32
Wohnort: Bangla Dash
Hat sich bedankt: 636 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich war gestern bei....

#671 Beitrag von Dash »

kottsack hat geschrieben: Freitag 3. Januar 2020, 14:21 Nö, bin unschuldig - ich kenne die nicht. Das muss jemand anderes gewesen sein.
Gerade zufällig entdeckt....HF by Kotti 2017/04 :-D

Where's your anger? Where's your fucking rage?
(BoySetsFire || After The Eulogy)

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3729
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#672 Beitrag von kottsack »

Ach die sind das? Ich hab das Lied das erste mal gehört, als es Kapelle Petra im Gauloiseszelt am Taubertal gespielt haben und hab das Lied dann auf einer Homepage gefunden, wo kein Interpret dabei stand und hab das immer als "Kapelle Petra" abgespeichert. Sind die Bands untereinander verquickt?

Ja, geiles Lied und geile Band, wenn das von denen ist. Und schön, wenn Dich meine alten HFs erfreuen!

OK, ab jetzt bin ich pro-Elfmorgen! :daumenhoch01:
Let the revels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3729
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#673 Beitrag von kottsack »

Eine verwaister Bereich derzeit? - Mitnichten!

Gestern war ich auf dem Montreal Geisterkonzert. Wie dat? Auf Youtube. Hier für alle zum Nachkucken.

https://youtu.be/rCbavsUiKdM

Und es gibt natürlich auch ein Tourshirt, was ich eine sehr coole Aktion finde. Da kann man den Ort eingeben, von wo aus man das geschaut hat und der kommt dann hinten drauf.

https://montreal.merchcowboy.com/geisterkonzert.html

Klasse Sache und das Konzert ist einfach launig. Dummgelaber können sie ja und sie gehen klasse mit dem leeren Raum um. Toll und eine schöne Erfahrung. Und mit dem Shirt kriegen sie auch noch ein bisschen was.
Let the revels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
Dash
Moderator
Moderator
Beiträge: 13571
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 15:32
Wohnort: Bangla Dash
Hat sich bedankt: 636 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich war gestern bei....

#674 Beitrag von Dash »

kottsack hat geschrieben: Donnerstag 2. April 2020, 12:45 Eine verwaister Bereich derzeit? - Mitnichten!

Gestern war ich auf dem Montreal Geisterkonzert. Wie dat? Auf Youtube. Hier für alle zum Nachkucken.

Ich fand das Konzert auch ziemlich witzig :-D
Where's your anger? Where's your fucking rage?
(BoySetsFire || After The Eulogy)

rulaman
Stammplanscher
Stammplanscher
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 15. August 2014, 22:50
Wohnort: Metzingen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#675 Beitrag von rulaman »

Dash hat geschrieben: Donnerstag 2. April 2020, 15:52
kottsack hat geschrieben: Donnerstag 2. April 2020, 12:45 Eine verwaister Bereich derzeit? - Mitnichten!

Gestern war ich auf dem Montreal Geisterkonzert. Wie dat? Auf Youtube. Hier für alle zum Nachkucken.

Ich fand das Konzert auch ziemlich witzig :-D
Hab ich auch gesehen.
Sind ja viele Künstler auf diese Weise am Start.
Monsters mit Frühstück mit Fred
Tim Vantol ( heute Abend wieder)
Butterwegge
Gazelle von Kapelle
u.v.a.
If we go down we go together

rulaman
Stammplanscher
Stammplanscher
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 15. August 2014, 22:50
Wohnort: Metzingen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#676 Beitrag von rulaman »

kottsack hat geschrieben: Freitag 13. März 2020, 17:44 Ach die sind das? Ich hab das Lied das erste mal gehört, als es Kapelle Petra im Gauloiseszelt am Taubertal gespielt haben und hab das Lied dann auf einer Homepage gefunden, wo kein Interpret dabei stand und hab das immer als "Kapelle Petra" abgespeichert. Sind die Bands untereinander verquickt?

Ja, geiles Lied und geile Band, wenn das von denen ist. Und schön, wenn Dich meine alten HFs erfreuen!

OK, ab jetzt bin ich pro-Elfmorgen! :daumenhoch01:
Kapelle sind so was wie die Mentoren von Elfmorgen. Sind gut miteinander befreundet.
In der Zeit um den Gig im Gauloises-Zelt waren die immer als Vorband dabei. Bandchef Andy Schmaus hat auch zusätzlicher Gitarrist bei Kapelle mitgespielt damals.
Deshalb haben sie wohl auch Oberlippenbart gespielt.

Kurz vor dem ganzen Corona-Scheiß, Anfang März , waren wir ( Vater, Mutter, Sohn) noch im Club Schilli in Ulm bei Elfmorgen.
Ein toller kleiner Club. Besucher etwa 35. Vorband Lester aus München, waren auch ganz ok, wenn auch gnadenlos laut.
Trotz der geringen Besucherzahl ging es voll ab, u.a. ein vermutlich autistischer Junge, der voll in der Musik aufging, inclusive Crowdsurfing.
Im Anschluß noch mit fast allen Anwesenden und der Band ne Flasche Apfelschnaps geleert ( damals war man noch leichtsinnig bzgl. der Ansteckungsgefahr)
Von diesem absolut geilen Abend zehren wir heute noch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rulaman für den Beitrag:
sumisu
If we go down we go together

rulaman
Stammplanscher
Stammplanscher
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 15. August 2014, 22:50
Wohnort: Metzingen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#677 Beitrag von rulaman »

...Tim Vantol im Roxy-Biergarten in Ulm.
Da wir ne knappe Stunde entfernt wohnen kamen wir erst gegen kurz nach 19 Uhr an, der Biergarten war bereits voll und wir mussten erstmal warten.
Als Tim dann um 19.30 anfing begaben wir uns auf die gegenüberliegende Seite des Biergartens ( der von drei Seiten mit einem Zaun aus Europaletten eingefasst ist)
und standen so zwar nur 5 Meter von der Bühne entfernt, aber leider im Trockenen.
Das 75 -minütige Acoustic-Set bestand überwiegend aus alten Songs der drei ersten Alben plus zwei Socken vom neuen Album. Als Zugabe gab es noch
The River von Meister Bruce. Aufgrund der Location und der damit verbundenen Situation war die Stimmung eher lau und wurde erst gegen Ende besser.
Kein Vergleich zu den beiden Ulmer Shows, die wir in der Vergangenheit besucht hatten.
Trotz der für alle Beteiligten seltsamen Situation war es schön, endlich mal wieder Live-Musik geniessen zu können.
Bleibt zu hoffen, dass sich die ganze Kacke schnellstmöglich wieder normalisiert, auch wenn mir der Glaube daran im Moment etwas schwer fällt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rulaman für den Beitrag:
Dash
If we go down we go together

Benutzeravatar
Yellow
EhrenPlanscher
Beiträge: 5104
Registriert: Freitag 20. Januar 2006, 13:51
Wohnort: bei Koblenz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich war gestern bei....

#678 Beitrag von Yellow »

Burger. Der nutzt die Gamer-Plattform Twitch für seine Streaming-Konzerte. Kostenlos, Spenden sind willkommen. War wirklich sehr nett. Ein wenig planlos, aber sehr sympathisch. Sein Technik-Assistent ist sein 13jähriger Sohn, ohne den er ziemlich aufgeschmissen wäre. Eigentlich wollte Burger gestern nüchtern bleiben, wurde aber ohne großen Widerstand per Chat von Fred Timm zum saufen überredet, so dass ihn seine Frau wieder mal aus dem Studio abholen musste. Neben viel Gelaber spielt er Songs von Schröders und den Monsters. Erfüllt auch fast alle Wünsche aus dem Chat, auch wenn er sie nicht geübt hat.

Nächster Gig ist am Samstag 19. Dezember um 20:30 Uhr. Kleine Weihnachtsfeier mit Balladen und Glühwein. Special Guest: Hampy von den Schröders. Ich bin dabei.

Vor zwei Wochen war ich auf dem interaktiven Mia Konzert mit Online-Ticket. War sehr aufwendig produziert, daher das Eintrittsgeld auf jeden Fall wert. Mein persönliches Highlight: Gastauftritt von Jan Plewka live im Studio.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yellow für den Beitrag (Insgesamt 2):
Dashsumisu
YELLOWsNOTdead

Benutzeravatar
Pommes
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 1746
Registriert: Mittwoch 13. August 2008, 22:09
Wohnort: Underfrange
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Ich war gestern bei....

#679 Beitrag von Pommes »

Wen Corona auf einmal so alles aus der Kiste zaubert... (und damit mein ich nicht den Künstler)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pommes für den Beitrag:
Dash

Benutzeravatar
Yellow
EhrenPlanscher
Beiträge: 5104
Registriert: Freitag 20. Januar 2006, 13:51
Wohnort: bei Koblenz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich war gestern bei....

#680 Beitrag von Yellow »

Wenn Corona nicht gewesen wäre, dann hätten wir uns ja im Sommer sogar im Tal treffen können. Also Corona hat mich nicht hergezaubert, dass war ich schon ganz von alleine 😉
YELLOWsNOTdead

Antworten

Zurück zu „Festivals & Konzerte“